Podcasts über Afrika: 5 Wirtschaftspodcasts, die ihr kennen solltet

Podcasts über Afrika

Gute Podcasts über Afrika zu finden, ist schwer. Vor allem solche mit klarem Fokus auf Wirtschaftsthemen. Mit der Zeit habe ich einige hörenswerte Shows kennengelernt. Hier sind meine fünf Lieblingspodcasts.

‘Wie findest du eigentlich Themen für deinen Blog?’ Diese Frage stellen mir Leserinnen und Leser immer wieder. Sie ist auch berechtigt. Gute Themen zu finden, gehört nämlich zu den schwierigsten Aufgaben im Journalismus.

Geht es um Beiträge rund um Afrika ist die Herausforderung noch größer. Über viele Ereignisse auf dem Kontinent wird in westlichen Medien wenig berichtet. Um mich zu informieren, muss ich daher teilweise ganz schön lange recherchieren.

Podcasts über Afrika – für mich unverzichtbar

Eine wichtige Inspiration sind für mich Podcasts über Afrika. Diese werden oft nicht durch klassische Medienhäuser herausgegeben, sondern von Privatpersonen, die sich beruflich oder persönlich viel mit dem afrikanischen Kontinent beschäftigen. Von ihnen erfahre ich oft frühzeitig von neuen Unternehmen oder wichtigen Trends auf dem Kontinent.

Heute möchte ich euch meine fünf Lieblingspodcasts vorstellen. Fast alle davon sind englischsprachig. Deutsche Podcasts über Afrika gibt es nämlich bisher nur wenige. Außerdem fokussiere mich auf Podcasts mit klarem Fokus auf Wirtschaftsthemen.

Podcasts über Afrika: Afrobility für Technologie-Fans

Der Podcast, den ich am häufigsten höre, ist der Technologie-Podcast Afrobility. Olumide Ogunsanwo und Bankole Makanju sprechen darin alle zwei Wochen ausführlich über einen neuen Technologie-Trend in Afrika. Oft reden sie über Start-ups aus der Finanz- und Gesundheitsbranche. Durch den Podcast bin ich aber zum Beispiel auch auf das Landwirtschafts-Start-up Twiga Foods aufmerksam geworden.

Twiga Foods Kenia

Twiga Foods gilt in Afrika als Vorreiter bei der Digitalisierung der Landwirtschaft. Warum, lest ihr hier. Das Unternehmen wurde sogar vom Weltwirtschaftsforum als “Technologiepionier” ausgezeichnet.

Die Macher von Afrobility haben afrikanische Wurzeln. Sie leben aber in den USA. Olumide Ogunsanwo arbeitet für Google und ist zudem Start-up-Investor. Bankole Makanju ist Produktmanager bei Facebook. Ihr Podcast ist technisch einfach gemacht. Die beiden reden jeweils zwei Stunden über ein aktuelles Thema. Bemerkenswert finde ich aber, dass sie eine profunde Kenntnis über die afrikanische Start-up-Szene mitbringen und oft spannende Themen haben.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

African Business Podcast: Der Klassiker unter den Afrika-Shows

Der nächste Podcast, den ich empfehlen möchte, ist die akustische Ergänzung zum African Business Magazine. Das ist eines der führenden Wirtschaftsmagazine auf dem afrikanischen Kontinent. Der African Business Podcast erscheint ein Mal pro Monat und dauert jeweils eine halbe Stunde. In der Regel ist eine “externe” Expertin oder ein Experte als Gesprächspartner zu Gast.

Thematisch ist der Podcast breit aufgestellt. Mal geht es um Start-ups, mal um Öl, mal um die Versicherungswirtschaft. Sicher ist, dass Hörer*innen einen fundierten, gut recherchierten Einblick in die afrikanische Wirtschaft bekommen. Der Londoner Verlag, der das Magazin und den Podcast herausgibt, hat über 50 Jahre Erfahrung in der Afrika-Berichterstattung.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

The China in Africa Podcast: Experten-Show mit klarem Fokus

Ein sehr spannendes Thema rund um Afrika ist das Engagement von China auf dem Kontinent. Auf meinem Blog schreibe ich darüber immer wieder. Eine wichtige Informationsquelle ist für mich dabei der China-in-Africa-Podcast. Er erscheint ein bis zwei Mal wöchentlich und beschäftigt sich mit den unterschiedlichsten Facetten des Themas.

Erst kürzlich habe ich aufgeschrieben, wie sich die Beziehung zwischen China und Afrika verändert. China ist für den Kontinent längst mehr als Kreditgeber und Bauherr. Chinesische Firmen wollen in Afrika vor allem neue Zielgruppen erschließen.

Herausgegeben wird der Podcast von Eric Olander, einem amerikanischen Journalisten, und von Cobus van Staden, einem Forscher am South African Institute of International Affairs in Johannesburg. Toll finde ich an dem Projekt, dass die beiden eine exzellente Sachkenntnis mitbringen. Außerdem gehen sie transparent mit ihrer Finanzierung um und achten auf journalistische Unabhängigkeit.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

55 Countries: Journalistisches Hörvergnügen in deutscher Sprache

Sehr gut produziert ist der Podcast 55 Countries. Mein Journalistenkollege Julian Hilgers interviewt darin einmal pro Monat Expert*innen zu wechselnden Themen rund um Afrika. Anders als bei den vorhergehenden Podcasts liegt der Fokus dabei nicht ausschließlich auf Wirtschaftsthemen. Dafür ist das Angebot deutschsprachig.

Das Ziel von Julian Hilgers ist das gleiche wie meines: Er möchte zu einer differenzierteren Afrika-Berichterstattung beitragen. 55 Countries betreibt er als privates Projekt neben seiner Arbeit bei RTL News und geht Fragen nach wie: Was bedeutet der Klimawandel für Afrika? Oder, welche Chance haben Produkte ‘Made in Africa’ auf dem Weltmarkt?

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

African Business Stories: Porträts von starken Frauen

Spannende Unternehmerinnen aus Afrika: Das ist der Fokus des Podcasts African Business Stories. Die Nigerianerin Akaego Okoye interviewt darin regelmäßig erfolgreiche Gründerinnen. Ich bin so zum Beispiel auf den Frozen-Yogurt-Hersteller Sweetkiwi aus Nigeria aufmerksam geworden. Über den habe ich auf meinem Blog kürzlich berichtet.

Okoye ist Rechtsanwältin und arbeitet in den USA. Zuletzt sind von ihrem Podcast leider nur noch selten neue Folgen erschienen. Allerdings sind auch die älteren Episoden durchaus hörenswert. Und “offiziell” eingestellt ist der Podcast bisher nicht.

Klicken Sie auf den unteren Button, um den Inhalt von open.spotify.com zu laden.

Inhalt laden

Und jetzt ihr!

Habt ihr auch spannende Hör- und Lesetipps rund um Afrika? Schreibt mir eure Empfehlungen gerne in die Kommentare. Ich freue mich auf den Austausch.

Wenn ihr häufiger Texte von Wirtschaft in Afrika lesen wollt, könnt ihr sehr gerne meinen Newsletter abonnieren. Er erscheint einmal pro Monat und informiert euch über neue Beiträge auf meinem Blog.

1 Antwort zu “Podcasts über Afrika: 5 Wirtschaftspodcasts, die ihr kennen solltet”

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.