Originelle Geschenke: Fünf Kaufideen für Weihnachten

Originelle Geschenke

Weihnachten rückt näher und ihr sucht noch originelle Geschenke? Warum nicht mal statt “Made in China” “Made in Africa” kaufen? In diesem Blogbeitrag stelle ich euch meine Favoriten vor.

Zugegeben: Frühzeitig Weihnachtsgeschenke zu kaufen ist nicht meine Stärke. Ich plane Geschenkekäufe nicht stressfrei und nicht vorausschauend. Mir fällt am 23.12. ein: ‘Oh Mist, morgen ist es ja schon wieder so weit.’ Und dann ärgere ich mich, alle Jahre wieder.

Möglicherweise schaffe ich es aber in diesem Jahr den Einkauf anders anzugehen. Denn ich stelle euch heute auf meinem Blog fünf Kaufideen für originelle Geschenke vor. Damit könnt ihr euren Freunden und Verwandten eine Freude machen und junge Unternehmen in Afrika fördern.

Hinweis: Die Links in diesem Text sind keine Affiliate-Links. Sprich: Ich empfehle die Produkte, weil ich sie interessant finde. Ich bekomme für die Empfehlung kein Geld oder andere Vorteile.

1. Afrisocks: ein Klassiker – aber in cool

Sehr empfehlen für originelle Geschenke kann ich die bunten Socken von Afrisocks aus Ghana. Wie der Name schon erahnen lässt, stellt das Unternehmen Socken mit afrikanischen Mustern her und hat es damit sogar ins New York Magazine geschafft. Ich hatte vor circa zwei Jahren ein Firmenporträt über das Unternehmen geschrieben, das findet ihr hier.

Afrisocks aus Ghana
So warb das Unternehmen zu Beginn der Coronapandemie: mit farblich passender Maske.

Meine Mutter hat die Afrisocks letztes Jahr meinem Mann zu Weihnachten geschenkt. Die Lieferung dauerte deutlich kürzer als erwartet. Ich glaube, es waren nur ein paar Tage. Und mein Mann trägt die Socken bis heute sehr gerne.

Preis pro Paar: circa 12,50 Euro; kostenfreie Lieferung ab circa 25 Euro; Afrisocks – African Socks

2. Kunst aus Flipflops von Ocean Sole

Ein schönes und originelles Geschenk finde ich auch Kunst aus Afrika: zum Beispiel von der Non Profit Organisation Ocean Sole aus Kenia. Die Organisation sammelt alte Flipflops, die sonst im Meer landen, und fertigt daraus künstlerisch anspruchsvolle Tierskulpturen. Zum Beispiel diese Wandskulptur:

Mir persönlich sind manche der Skulpturen von Ocean Sole zu bunt. Aber diesen Elefanten zum Beispiel finde ich klasse, auch wenn er mit einem Preis von knapp 1000 Euro alles andere als günstig ist. Gegründet wurde Ocean Sole von der Kenianerin Julie Church. Ihr Ziel ist es, zu saubereren Weltmeeren beizutragen.

Preise: ab 25 bis 1000 Euro je nach Größe des Kunstwerks, zzgl. Versandgebühr, Products – Ocean Sole

3. Handgefertigte Premium-Sneaker aus Äthiopien

Klar, Sneaker trägt heutzutage jeder. Aber mit diesen Tretern habt ihr ein Alleinstellungsmerkmal. Das Unternehmen Enzi aus Äthiopien fertigt hochwertige Lederschuhe in Handarbeit. Es arbeitet dafür eigenen Angaben zufolge vor allem mit einheimischen Lederproduzenten zusammen und achtet darauf, dass das Leder von Tieren aus guter Haltung kommt.

Gegründet wurde Enzi Shoes im Jahr 2014 von den Freunden Azariah Mengistu and Jawad Braye. Enzi sei mehr als eine Marke, schreiben sie auf ihrer Homepage: “Es ist die Geschichte eines aufstrebenden Afrikas. Vom Konzept bis zur Auslieferung spiegelt Enzi die Ambitionen vieler junger Afrikaner wider, die entschlossen sind, dass ihre Kreativität, ihr Einfallsreichtum und ihre Industrie in der ganzen Welt geschätzt werden.” Unterstützenswert, finde ich.

Preis pro Paar: circa 150 – 170 Euro; kostenloser Versand; ENZI Footwear

4. Premium-Kosmetik von Kaeme aus Ghana

Bodylotion, Seife und andere Pflegeprodukte sind an sich Klassiker unter dem Weihnachtsbaum. Aber mit Produkten der Firma Kaeme aus Ghana bekommt auch dieses Geschenk eine originelle Note. Das Unternehmen produziert in Accra traditionelle ghanaische Produkte wie Sheabutter und African Black Soap. Das ist Seife aus Aktivkohle, die in Westafrika seit Generationen verwendet wird.

Manhyia Gift Set 1
Das Unternehmen bietet auch Geschenksets an. (Foto: Kaeme)

Was mich bei Kaeme abschreckt, sind die hohen Lieferkosten. Je nach Bestellung sind es bis zu 40 Euro. Andererseits: Das Unternehmen hat eine professionelle Homepage, liefert weltweit in 3-5 Tagen und beschäftigt lokale Mitarbeiter. Die Gründerin Freda Obeng-Ampofo hat früher in Washington gearbeitet, kehrte für die Gründung von Kaeme aber in ihre Heimat Ghana zurück. Man kann den Einkauf also als Förderung des ghanaischen Mittelstandes sehen.

Preis: 15 – 100 Euro (für Geschenksets); Achtung: hohe Lieferkosten!; Kaeme | For a Happier Healthier You

5. Spannende Lektüre für Afrika-Fans

Mein nächster Geschenktipp ist nicht Made in Africa, aber er zeigt den Kontinent von einer neuen Seite. Die Journalisten Sophia Bogner und Paul Hertzberg haben kürzlich das Buch “Jenseits von Europa” veröffentlicht. Sie waren in afrikanischen Goldminen und Co-Working-Spaces, in Fabrikhallen und Fashion-Ateliers und haben überall außergewöhnliche Unternehmerinnen und Unternehmer porträtiert.

Einen Teil ihrer Recherchen kennt ihr vielleicht schon. Es gab dazu eine sechsteilige Reportage-Serie im Magazin brand eins, die kürzlich mit dem Helmut-Schmidt-Journalistenpreis ausgezeichnet wurde. Bogner und Hertzberg waren monatelang auf dem afrikanischen Kontinent unterwegs. Finanziell unterstützt wurden sie von der Konrad-Adenauer-Stiftung.

Preis: circa 20 Euro, Verlag Econ/Ullstein Buchverlage

4 Antworten zu “Originelle Geschenke: Fünf Kaufideen für Weihnachten”

  1. Hallo Katja.
    Danke für Deine Tipps!!
    Aber in Deinem Text zum Buch hast Du bestimmt den Titel verwechselt?!
    Oder liege ich da falsch, weil “Jenseits von Afrika” ist doch der Buchtitel der zurückliegt?

    Ansonsten wünsche ich Dir eine schöne Vorweihnachtszeit, herzlich der

    Willie Maus

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.